Aktive 1. Mannschaft 
Kreisliga AI Donau

Vorschau:  Weiter gehts am 05.03.2023 im Federseestadion gegen die SF Bussen 

Fußballtor
Schmiechtal-1.png

Hurra !! Wir leben noch !! 

Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten ... ohje... da erwartete niemand auch nur Ansatzweise, man könnte hier etwas mitnehmen, zu deutlich waren zuletzt die Ergebnisse und die SGM Schmiechtal/Alb mit 33 Toren ein gefährlicher Gegner... Die andere Wahrheit ist aber auch, dass die Älbler in den letzten 4 Partien 3 mal Unentschieden spielten und so den Kontakt zur Spitze haben abreißen lassen müssen... also wie heißts so schön: " Ihr habt eh keine Chance, also nutzt Sie!!" 

Doch zunächst behaupteten sich erstmal wieder alte Sprüche wie: „Da hat man schon kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu!“ oder „Hast Du Sch… am Schuh, hast Du Sch… am Schuh!“ … bereits nach 5 Minuten musste der neu in die Startformation gerückte Walter Vötsch schon wieder runter… auch hier von unserer Seite beste Genesung und die Wünsche, dass es nichts schlimmeres ist! Für Ihn kam der auch erst wieder fit gewordene Ayman Ismail ins Team. Auf schlecht bespielbarem Geläuf kam kein so richtiges Spiel auf und es wurde eben „Fussball gearbeitet“ (wieder so ein schönes Sprüchlein, dass für nen Fünfer ins Phrasenschwein prädestiniert wäre). Nach 34 Minuten nahm soweit eigentlich alles seinen angedachten und erwarteten Lauf, die Nummer 11 setzte sich einmal durch und konnte direkt zum 1:0 verwandeln. Und so gings dann auch in die Pause.

Direkt nach Wiederbeginn kam Neuzugang Sohaib Ziani für Johannes Rehberg und in der 69. Legte Trainer Jasko Ramic mit Steffen Gaiser nochmals offensiv nach, er ersetzte den defensiveren Freddy Beck. Doch zunächst verpufften die Einwechslungen, denn auch die neuen Kräfte konnten aus ihren Möglichkeiten keinen Treffer erzielen. Als dann in der 77. Schmiechtals Bloching zum 2. Mal traf, war man gewillt zu sagen. „Der Deckel ist drauf!“ … aber auch hier gibt’s eben so schöne Sprüche wie: „Der Glaube stirbt zuletzt!“ oder „Ein Spiel geht 90 Minuten!“ … ja heute würde das Schweinchen ganz schön voll werden ;-))

Denn eins kann man unseren Jungs bestätigen, trotz schwieriger Lage und immer wieder erneuter Rückschläge, hängen lassen sie sich nicht! Sie zeigten Charakter und versuchten es weiter, angetrieben durch Kapitän und Mittelfeldmotor Luca Beck. Und so kam Christian Gnannt (82.) zum nicht unverdienten Anschlusstreffer. Das war der Startschuss zu einem fullminannten Finale, die SGM Bad Buchau/Oggelshausen/Kanzach warf nun alles nach Vorne und Weihnachten hin oder her… es war nicht nur ein Geschenk, dass nach einem weiteren langen Ball in den Strafraum in der 90.+2 Friedrich Zell sich am höchsten schraubte und zum absolut verdienten Ausgleich einköpfte… „ein Remis, das sich wie ein Sieg anfühlt!“ sagt man doch gerne in solchen Momenten und in der Tat, gegen den 2. ; Auswärts in der Nachspielzeit noch nen Punkt zu holen, dass sollte neuen Mut und Schwung mitgeben für die nächste Aufgabe…

Das erste Rückrundenspiel gegen den Tabellen 3. ; Auswärts… und schon wieder geht’s los mit all den Sprüchen die man da wieder  anwenden könnte?!?!?! 

Doch waren es nicht wir, die dem TSV Allmendingen im ersten Spiel der Saison mit nem deutlichen 3:1 aufzeigten, dass es gegen uns nix zu holen gibt?!?! Na dann…

Denn wie sagte der gute alte Steppi so schön: „Fuschball isch Fuschball isch Fuschball isch Fuschball…“  

Fußballtor

Wenn Bilder mehr sagen als 1000 Worte.... ein Spiel für die Tonne...

Mit Hinsicht Winterpause und Herbstwetter wurde das Training und auch das Spiel auf den Kunstrasenplatz verlegt. Man erhoffte sich dadurch einen gewissen spielerischen Vorteil. Den konnte man optisch auch erkennen, gegenüber der Vorwoche, sah das wieder nach Fussball aus... doch was bringt all das taktieren auf welchem Geläuf man spielt, wenn man nach 10 Minuten bei einer Ecke komplett pennt und der Gegner am 5-er komplett frei zum Kopfball kommt... 0:1.... nach 15 Minuten musste dann der wieder genesene Luca Kaiser runter und es kam mit Lukas Zimmermann der Reserve-Torjäger mit 90 Minuten 2. Mannschaft in den Beinen aufs Feld... der Spielaufbau blieb gefällig und man kam auch immer wieder mal in die Nähe des gegnerischen Strafraums, aber dann wirkte die Offensive schlichtweg zu harmlos und uninspiriert.... So gings dann in die Pause, noch alles drin... doch wieder begab es sich, dass man zu einer Ecke klärte und es war einmal ... leider kein Märchen, sondern die traurige Wahrheit; Ball in die Mitte und am 5-er kommt wieder ungedeckt ein Gast zum Kopfball und es stand 0:2... unglaublich, wie einfach das geht... und im weiteren Spielverlauf versuchten es die wackeren Spieler der SGM BB/O/K noch irgendwie zu drehen, wirkten dabei aber planlos... ich könnte mich nicht wirklich an eine Torchance erinnern die selbigen Namen auch wirklich verdienen würde... In der 70. hatte Trainer Jasko Ramic dann erbarmen mit dem völlig platten Lukas Z. und nahm ihn wieder runter.... die Offensivbemühungen nahmen wieder etwas mehr Fahrt auf, Schelklingen verlagerte sich aufs Kontern, stand tief und spielte lange Bälle raus... einen dieser Bälle lief Fabi Kugler erst ab, wurde dann vom gegnerischen Kapitän weggedrängt, dieser liess ihn kurz stehen und setzte den Ball ins lange Eck.... das nennt man Effizienz, die Entscheidung in der 83. Minute und ein deutliches 0:3 ! Irgendwie fehlt irgendwas um den Bock endlich umzustoßen.... aber wir haben noch zwei Versuche vor der Winterpause... nächste Woche gehts nach Schelklingen gegen die SGM Schmiechtal-Alb.... we will see !!! 

Mülleimer-voll-Platz.jpg
Schelklingen-Hausen.jpg
Fußballtor
Daugendorf-Luft raus.jpg

Ist die Luft schon raus??... 

Ich kann mich noch dran erinnern, vor über 20 Jahren, der Ur-Buchauer Giuseppe Parisi spielte beim SV Daugendorf und der SVBB war zu Gast... zwei ambitionierte Mannschaften die um den Aufstieg kämpften... wie gesagt vor über 20 Jahren... aber wir haben den 13.11.2022 und die SGM Daugendorf/Unlingen (kurzer Gruss raus: "Der Hahn ist tot der Hahn ist tot... 1997!!! :-)) 

spielte gegen die SGM Bad Buchau/Oggelshausen/Kanzach ... Platz 14 gegen 15.... Entsprechend waren auch die Erwartungen bei herbstlich feuchtem "Acker"-Platz... und diese wurden nicht enttäuscht!!! 

Nach anfänglichem Abtasten, verlegten sich die sicher verunsicherten Teams auf das gute alte "Hoch und weit bringt Sicherheit" . Und die Daugendorfer konnten das etwas besser, hatten nach einem langen Ball in den Strafraum eigentlich eine 100%-ige, wie man das so schön nennt... Jonas Gnann mit einer geilen Fussabwehr und den zweiten Schuss grätschte Matze Fischer  zum Eckball raus, 5 Minuten später wieder so eine Bogenlampe und im kurzen Eck parierte Jonas erneut... auf der anderen Seite hatte dann Soha die Führung auf dem Fuss, ein Daugendorfer warf sich dazwischen... Dann kam die SGM zu einem guten Angriff und einem Eckball... den Abpraller nahm Friedrich Zell direkt und hämmerte den Ball ins Eck... Führung für die SGM vom Federsee! Das Tor gab Rückenwind und die SGM Federsee übernahm die Oberhand im Spiel... war über Johannes Rehberg und Sohaib Ziani immer wieder gefährlich vorm Tor... und dann gabs wieder den Rückschlag... Langer Ball auf Rechts, wir zu passiv und die gewollte Flanke war so schlecht, dass Sie schon wieder genial war und hinter Jonas im lange Eck einschlug... 1:1 in der 26. Minute... Und dann passiert auch wieder was nicht passieren darf, die Mannschaft knickt ein... Kopf runter und die nächsten 5 Minuten hast dann Glück dass du nicht gleich noch eins bekommst... Nach einem Ballverlust im Aufbau lief ein Daugendorfer allein aufs Tor... Jonas parierte Weltklasse mit dem Fuss zur Ecke... doch solange die Gäste sich noch auf die Schultern klopften, führte die SGM Daugendorf/Unlingen schnell aus, Flanke Kopfball Tor... das 2:1.... Boaaaaaah das nervt so langsam richtig, solche Tore zu bekommen... 

Aus der Halbzeitpause kamen beide Teams .... hahaha (kleiner Wortwitzt)  

Das Spiel nahm an Härte zu und am eh schon überschaubaren Niveau ab... viele Nicklichkeiten und Fauls auf beiden Seiten, die SGM Federsee hatte mit Soha von rechts und Johannes von links noch zwei Chancen auf den Ausgleich, auf der anderen Seite ergaben sich auch noch 1-2 Möglichkeiten und nach einem langen Ball (welch Überraschung) und einem Zusammenprall zwischen Jonas und dem Daugendorf-Stürmer hätte man sich nicht beschweren dürfen wenn es  11-Meter gegeben hätte... in der 89. nach einem langen Ball gabs noch ein Gestochere vorm Heim-Team-Tor aber niemand kam so recht zum Abschluss, so bliebs letztlich bei einer knappen Niederlage, die auf Grund der klareren Chancen schon in Ordnung geht... 

Nächste Woche gehts auf den Kunstrasen und vlt. endlich zum erhofften 3-er !!! 

Fußballtor

4:1 gnadenlos bestraft... 

Das Bild zeigt am Besten das fiese Spiegelbild der bisherigen Vorrunde... immer wenn sich die SGM Bad Buchau/Oggelshausen/Kanzach eine Chance erarbeitet und mit Pech oder teilweise tauch kläglich scheitert bekommen Sie auf direktem Wege eins auf die Mütze... aus dieser frustrierenden Spirale müssen sich die Jasko-Jungs befreien und es schaffen effizienter zu werden, in der Offensive genauso wie hinten, wo man immer wieder durch leichte Fehler Gegentreffer hinnehmen muss... eins ist sicher, wir sind im Abstiegskampf angekommen und sollten das möglichst schnell annehmen!!! 

ringingen.JPG
Fußballtor
Kirchen.png

Anfang komplett verpennt...

Was will man da sagen, alles besprochene vorm Spiel war bereits nach 2 Minuten dahin, der erste Schuss aufs Tor saß und nach 10 Minuten auch der Zweite ... so lief man bereits frühzeitig einem Rückstand hinterher und es brauchte einen 11-er in der 20. Minute um die Jungs um Trainer Jasko Ramic wach zu rütteln... doch auch das hielt nicht lange und in der 30. Minute stands bereits 1:3 ... Das darf nicht sein! So wirds natürlich schwierig mal ein Spiel zu gewinnen... Auch wenn die SGM bereits in der 34. eine Antwort hatte und auf 2:3 verkürzte, sollte es ein Ding der Unmöglichkeit bleiben, denn auch in der 2. Hälfte waren es die Kirchener die dann zuerst zuschlugen und in der 65. mit ihrem 4. Treffer den Deckel drauf machten... in der 90. Minute handelte es sich deshalb lediglich noch um Ergebniskosmetik, als Fabi Kugler zum 3:4 einnickte... zu spät! Die nächste Niederlage war in Stein gemeiselt und die SGM BB/O/K festigt ihren Platz auf dem Vorletzten ... 

Fußballtor

Und schon wieder 1:2 nach zwei mächtigen Patzern... 

Jasko Ramic saß in der Hocke zusammengekauert und konnte es nicht so richtig fassen, was da am Sonntag mal wieder über 90 Minuten auf Ihn hereingeprasselt ist... nachdem die SGM BB/O/K recht flott begann mit Luca Kaiser in der Startformation und mit zwei drei guten Chancen, kamen auch die SVU-ler zu ihren Möglichkeiten, doch Luca Beck und Kai Vogelsang hatten mit zwei Lattentreffern die Größten und nachdem Soha nach einem Solo aus 11 Metern ca 11 Meter übers Tor verzog, fand der liebe Sarkasmus bereits wieder Einzug ins Stadion... alle Sprüche die es da gibt, spulten sich wieder ab und dann passierte es natürlich auch... ein halbhoher Ball... naja, nicht genau, nicht scharf, nicht geschnitten, ein halbhoher ball auf die Abwehr halt... schaffte es durch 2 SGM-Abwehr-Recken hindurch zu fliegen und brachte somit den SVU-Stürmer überraschend allein vors Tor und zum 1:0... als dann kurz vor der Pause noch eine direkt verwandelte Ecke das 2:0 bedeutete, sah man sich schon wieder selbst um den Ertrag gebracht... Uiuiui... Nach der Pause stellte der Coach auf 3-er Kette um, was ein kleiner Wortwitz ist, da der Gegnerische Trainer Kette genannt wird und seinerseits auf einen 3-er hoffte... ;-)) 

Etliche gute Chancen ergaben sich noch und selbst quergelegte Bälle bei 4:1 Überzahl konnten nicht verwertet werden... Ein Elfer musste herhalten... Kai lief an, TW parierte aber Soha konnte im Nachgang dann wenigstens noch den Anschluss erzielen... wieder eine unnötige Niederlage und so langsam sieht auch die Tabelle nciht mehr so gut aus... bleibt die Hoffnung auf Besserung ... Auf gehts !!! 

Aktive-Unterstadion.jpg
Fußballtor
Griesingen.jpg

Zwei Standards besiegeln Niederlage

Nach dem Derbysieg wollte man die gute Stimmung im Team einfrieren und in den Herbst minehmen... und das Team von Jasko Ramic startete auch gut, hatte die ersten zwei Chancen, darunter eine wie man so schön sagt: 100%ige durch Friedrich Zell... doch der verzog leider. In der 15. Minute mit dem ersten offensiven Bemühungen gab es direkt 11-Meter... Torjäger Peter Gobs lief und und verlud den Torhüter zum 0:1. Ein Wirkungstreffer, die SGM war beeindruckt. Es folgte eine erste Hälfte die geprägt war vom tiefen holprigen Platz und "müden" Spielern... Lange Bälle auf Gio Rehberg, der selbst wenn er den Ball mal erlief, was selten genug war, allein auf weiter Flur war... Griesingen versuchte es ihrerseits mit langen Bällen auf Mittelstürmer-Block-Gobs und hatten dadurch ein paar Halbchancen... kurz vor der Pause gabs nochmal Ecke und die SGG hatte einen Plan, kurzer Pfosten Hühne Gobs mitm Kopf und 0:2... Pause! 

Nach der Pause versuchten es die Hausherren etwas offensiver, Luca Kaiser kam für einen lasch wirkenden Rehberg und brachte gleich mehr Schwung ins Spiel, Soha setzte sich jetzt öfter außen durch und zog in die Mitte... von Griesingen war nix mehr zu sehen, kamen kaum mehr raus, Felix Pfeifer musste in der zweiten Hälfte nur noch die langen Bälle abfangen... auf der anderen Seite hatten Luca und Soha "Dicke" aber nix zählbares... dann Ecke 76. Pingpong am Fünfer und zuletzt fällt der Ball Kai Vogelsang vor die Füsse und ezielte den Anschlusstreffer... im Anschluss hatten die SGM Federsee nochmal zwei Großchancen auf den Ausgleich aber es wollte nicht sein und eine weitere unnötige Niederlage stand auf dem Brett... 

Fußballtor

Derbysieger Derbysieger HEY HEY

Sonntag 09.10.22 Derby-Time !!! 

In der Jugend arbeiten die beiden Vereine inzwischen sehr gut zusammen und kämpfen in der SGM Federsee gemeinsam um Punkte... bei den Aktiven stand heute daher ein ganz besonderes Spiel auf dem Programm, denn der SV Betzenweiler, der in den letzten Jahren mehrfach hauchdünn am Aufstieg in die Bezirksliga scheiterten und die SGM Bad Buchau/Oggelshausen/Kanzach die in der letzten Saison den Gang in die A-Klasse antreten mussten... auf Grund der Konstellation sah man den SVB wohl eher in der Favoritenrolle und auch wenn auf beiden Seiten diverse Leistungsträger ausfielen, durften die Zuschauer ein spannendes Spiel erwarten! 

Anfangs suchten beide Teams noch ihre Linie und es gab viele Fehlpässe. Dennoch erkämpfte sich der SVB die Feldhoheit und hatte auch die erste dicke Chance: Nach ner Ecke köpfte Fabi Argo in die Ecke und Keeper Flixe die Kracke wäre geschlagen gewesen, doch Freddy Beck stand am Pfosten goldrichtig und köpfte den Ball raus. So langsam fingen sich auch die SGM-ler und fuhren immer wieder gefährliche Konter über Gio und Soha, was in einem Chancenplus für die SGM mündete, ein Pfostentreffer von Steffen Gaiser dann rettete nicht nur die Latte nach einem Kai-Kopfball, auch der SVB-Keeper Kesenheimer konnte sich mehrfach auszeichnen. So gings in die Pause mit einem spannenden 0:0

In Hälfte zwei war der SVB wieder die bestimmende Mannschaft und kam seinerseits zu ein paar guten Chancen, die der Abwehrverbund um IV-Chef Matze Fischer und einem wieder mal gut aufgelegten Felix Pfeiffer wegverteidigten... Auf Seiten des SVB wurde die Unzufriedenheit zunehmend spür- und hörbar... das Spiel verflachte etwas und so langsam wurde man das Gefühl nicht mehr los, dass da heute nicht mehr viel passiert.... Aber die SGM hat seit ein paar Wochen wieder eine gute OffensivLösung im Petto... der wieder genesene Luca Kaiser, kam nach längerer Verletzungspause zurück und traf seither in jedem Spiel als Joker, was ihm den Namen Luca Petersen einbrachte!! In der 68. Minute war es dann soweit und der letzte Trumpf wurde aus dem Ärmel gezogen. Mit Felix Widmann kam ein weiterer flotter Spieler auf die Außenbahn und in der 77. Minute setzte der sich über Außen klasse durch und legte zurück auf Luca Kaiser, der einschob! Das 0:1 und keine Minute später war Johannes Steigmiller der Passgeber wiederum auf Luca Kaiser der mit einem satten Vollspann den Ball im Winkel versenkte... das 0:2 und der gefühlte Knackpunkt im Spiel... Betzenweiler versuchte aber doch nochmal alles  und kam über links nochmal durch, umdribbelte 3 SGM-ler und legte zur Mitte zum 1:2 in der 84. Minute!! Weitere Versuche verliefen im Sand und so konnten diesesmal die Jungs vom Federsee singen: "Derbysieger Derbysieger HEY HEY !!!" 

Betzenweiler-Sieg.png
Fußballtor
SW Donau II.jpg

Bittere Niederlage... 

Bereits Freitag Abend spielten die Aktiven gegen die Gäste aus Rottenacker, der SGM Munderkingen/Rottenacker II... und die Jungs legten richtig gut los, Flanke von Gio Rehberg auf Soha, der mit dem Kopf knapp verfehlte, kurz darauf nächster toller Flankenball von Luca Beck aus dem Halbfeld auf Christian Gnannt, der nicht entschlossen genug abschliesst und den Ball entspannt dem Keeper in die Hände legte... dann wieder ein Nackenschlag aus dem Nix, Ball durch die Mitte, kein Zugriff und Schuss aus 25 Metern direkt ins Eck zum 0:1... 5. Minute... wenn Du kein Glück hast dann kommt auch noch Pech dazu... Danach hatte die SGM Bad Buchau/O/K weitere gute Chancen und kurz vor der Pause durch Luca Beck sogar eine 99%-ige aber auch dieser Ball ging knapp vorbei... ab in die Pause ! 

Nach Wiederanpfiff kam die Szene des Spiels, Soha setzte sich gut im 16-er durch, spielte den Ball zurück auf Kai und man hörte es bis nach Oggelshausen, wie sein Gegner beim Versuch den Ball wegzuhauen ihn voll trifft... Klarer Elfmeter!!! Meinten alle bis auf den Schiri... der sah offensichtlich etwas anderes???

Im Gegenzug, keine Minute später, läuft ein Spieler der Munderkinger rechts Richtung Strafraum wird von 2 Spielern gestellt und hauen ihn ohne Not um... Freistoß! Mauer juckt hoch, Ball unten durch und in die kurze Ecke rein.... 0:2 !!!! Unglaublich! 

Es folgte zum Glück kein Zusammenbruch, im Gegenteil, man Bäumte sich auf und griff weiterhin an, aber wieder wollte die Kugel einfach nicht rein. Doch plötzlich ging was, Angriff über rechts, Luca Beck setzt sich klasse durch und passt in die Mitte wo Soha nur noch einschieben muss zum Anschluss 1:2 in der 72.!!! Auf gehts !!!!

Doch dann der nächste Schock, langer Ball in Strafraum, Kai fängt ab und will ihn rausschlagen, doch der Gegner spitztelt den Ball weg und Kai trifft ihn voll... ebenfalls klarer Elfer und diesesmal pfeifft der Schiri ihn auch... Anlauf, Schuss, Flixe taucht ab und hält das Ding!!! - Maschine -  

Und die Jungs versuchten es weiter, doch per Kopf, per Fuss und mit sonstigen Körperteilen, vorbei... und dann war Schluss... eine richtig bittere Pleite... doch die Zuversicht, wie die Jungs nie aufgegeben haben, bleibt!!! So Rock On !!! 

Fußballtor

Wieder 3:1 nur auswärts

Nach dem hart erkämpften Sieg zuhause gegen Ehingen gings zum Tabellenzweiten nach Oberdischingen. 

Das Team um Luca Beck zeigte sich zum ersten Mal in nahezu identischer Aufstellung. Lediglich Maik Frahs fehlte und Johannes Steigmiller kehrte in die Startelf zurück! 

So startete die SGM mit guten Kombinationen und stand defensiv stabil. In der 25. wurde eine Unachtsamkeit direkt bestraft zum 1:0 für den SVO.... und während sich die SGM wieder sortierte klingelte es schon wieder... 2:0. Und so gings auch in die Pause! 

Alles noch offen und so probierte Trainer Jasko Ramic mit neuem Personal in die zweite Hälfte mit der Aufholjagd zu beginnen: für Freddi Beck kam Walter Vötsch und Felix Widmann kam für Christian Gnannt. Die SGM kam nun ihrerseits zu guten Chancen, konnte leider nix zählbares dabei herausholen. In der 57. musste Kapitätn Luca Beck verletzt raus, Jonas Köhler (Sohn der Legende Jürgen Köhler) ersetzte Ihn und machte seine Sache ebenfalls gut!! Doch es wollte einfach kein Tor für die SGM fallen...  Trainer Jasko setzte nun auf mehr Offensive, nahm Fabian Kugler runter und brachte den wiedergenesehnen Luca Kaiser als zusätzlichen Stürmer ... doch dann lief man leider in einen Konter und musste in der 80. das 3:0 schlucken, das Spiel war entschieden. Als in der 84. noch ein SGM-Spieler mit Rot wegen umstrittener Notbremse vom Platz gestellt wurde, zeigte das Team Charakter und blieb dran, in der 90. konnte Luca Kaiser sogar noch den Ehrentreffer erzielen und so hoffen wir darauf, dass hier langsam was heranwächst!!! Die Punkte werden kommen !!! 

Oberdischingen.png
Fußballtor
KSC-Ehingen.png

Zweiter Sieg in umkämpften Spiel im Ooooooooot... 

nach den letzten Pleiten wollte und mussten die Jungs um Trainer Jasko Ramic endlich wieder etwas zählbares einfahren und mit dem Tabellenschlusslicht KSC Ehingen schien für diese Mission auch der richtige Gegner in Oggelshausen aufzulaufen... 

Doch wie zuletzt zu oft wirkte die Hintermannschaft anfangs noch schläfrig und nach einer vermeindlichen Verletzung eines KSC-Spielers blieben die SGM-ler stehen und wollten den Ball im Aus sehen... was den Stürmer der Ehinger wenig zu interessieren schien und es stand schon wieder nach 5 Minuten 0:1... 

Doch was letzte Woche noch zu einem Kolatteralschaden geführt hatte, blieb dieses Mal zum Glück aus... die Mannschaft um Kapitän Luca Beck wirkte sogar eher angespornt, ob des unverdienten Rückstands... und so liefen über ihn einige gute Angriffe, die in der 27. mit Sohaib Ziani einen dankbaren Abnehmer fand und es stand 1:1. Noch während sich die Ehinger die Augen rieben, rollte bereits der nächste Angriff, Tobi Miehle steckte schön auf Friedrich Zell durch, der auf der linken Aussenbahn zur Grundlinie galoppte und scharf in die Mitte passte wo Stürmer STeffen Gaiser, da stand wo ein Stürmer hingehört, und  drückte die Kugel über die Linie zum 2:1 !!! So gings in die Pause  und soweit auch verdient. 

Mann sollte beizeiten das 3:1 machen und der Deckel wäre drauf gewesen, aber beste Gelegenheiten konnten nicht genutzt werden... Luca Beck scheiterte an der Latte, Sohaib Ziani aus einem Meter am riesigen Keeper der Ehinger... Und Diese hatten immer wieder vereinzelt gefährliche Aktionen in Richtung des SGM Gehäuses, aber Felix Pfeiffer hatte immer eine Antwort parat und übertrug seine Coolness auf seine Vorderleute... In der 75. kam dann der wiedergenesene Luca Kaiser aufs Feld und krönte seine Rückkehr wenig später mit dem entscheidenden Siegtreffer, nach tollem Steckpass von Luca Beck, trippelte Sohaib durch die Abwehrreihen und legte vorm Torwart quer auf den mitgelaufenen Kaiser, der sich zum König krönte mit seinem ruhig eingeschobenen Siegtreffer... hoffen wir auf viele weitere .... !!  

Fußballtor

Aktive rutschen auf den Relegationsplatz ab... 

... in 2 Minuten ist alles vorbei... so hätte die Überschrift auch lauten können... doch beginnen wir von Anfang an.

Mit der Rückkehr von Kai Vogelsang im Mittelfeld und Fabian Kugler in der Abwehr stiegen gleichsam Hoffnung und Erwartung einer wieder besser spielenden SGM und zunächst sah das Ganze recht vernünftig aus. So der letzte Pass oder Abschluss war so das Einzigste was einen anfangs noch die Schultern zucken liess... bis zur 16. Minute ! Da nahm die Nr. 7 von Altheim den Ball in der eigenen Hälfte auf und lief einfach geradeaus bis in den Strafraum durch, jeder meinte der passt schon und ging ihm quasi ausm Weg und dann traf der den Ball nicht mal richtig aber so blöd, dass der genau an den Innenpfosten ging und es stand 1:0 .... uiuiui wasn Bock! 

Die SGM wirkte nun verunsichert es schlichen sich mehr und mehr Abspielfehler ein... der FVA hatte noch die ein oder andere Chance zu erhöhen, als aus dem Nix heraus, Luca Beck schön in die Schnittstelle steckte und Christian Gnannt satt ins lange Eck abschloss! Das 1:1 in der 34. als Initialzündung?? Aber auch da fehlt es ein wenig an einem der die Truppe mitreist und wachrüttelt... so lief es ruhig, ja zu ruhig weiter. Und nun kommen sie die angekündigten 2 Minuten die so ein Spiel bekanntlich entscheiden können... Nach einem Ballgewinn in der 42. Minute läuft links Alfred Zell auf und spielt dem Gegner in die Mitte direkt in die Beine... Gegenpass in die Tiefe (sehr Abseitsverdächtig!!) und es stand 2:1.... und kaum angespielt nahezu dasselbe in Grün, Aufbaufehler 25 Meter vorm eigenen Tor und Bääämmmmm!!!! 3:1 Das Achselzucken war inzwischen zu einem Haareraufen ausgewachsen....

Bis zur Pause retteten sich die SGMler dann und die Zuschauer hofften auf die richtigen Worte oder Veränderungen für die 2 Hälfte: Walter Vötsch kam für Freddy Beck als RAV! Doch stabiler wurde es nicht, Tobi Miehle verlor den Ball im 1gegn1 und plötzlich standen 4 gegen 1 vorm SGM Tor und genau so stands dann auch ... 4:1 doch damit noch nicht genug, keine 5 Minuten später der nächste Treffer... wenns mal läuft, dann zieht einer in Grün einfach mal ab und Das Ding reitet oben in den Winkel ein zum 5:1... das auch noch! Die SGM war in der zweiten Hälfte völlig durch den Wind und kam nicht mal annähernd in den Gefahrenbereich der Altheimer... auch die Einwechslung von Sohaib und Aymen brachten keine Wende mehr, so fiel in der 70. noch das 6:1 und dann schalteten auch die Altheimer einen Gang zurück, sonst hätte es ein richtiges Debakel werden können... 

Jasko muss sich schleunigst ne neue Taktik überlegen, so funktioniert es auf alle Fölle nicht wirklich... in 3 Spielen 15 Tore... aber ich bin zuversichtlich dass es klappen kann, schliesslich habens die Jungs ja schon einmal gezeigt!!! Auf Gehts !!!  

Aktive-FVAltheim.jpg
Fußballtor
Dürmentingen1.jpg

Nächster Rückschlag statt Heimstärke... 

Nachdem sehr überschaubaren Auftritt beim SF Bussen, hofften die SGM BB/O/K-Anhänger auf die Heimstärke, mit der man den TSV Allmendingen souverän bezwungen hatte. Aber das Team um Trainer Jasko knüpfte nicht an wie erhofft, sondern zeigte eine gleichfalls passive und lethargische Leistung wie die Woche zuvor in Dietershausen.... Die Tugenden der Kreisliga "kämpfen & kämpfen" liessen die SGM-ler heute gänzlich vermissen. Was gegen Allmendingen noch eine sehr kompakte Defensive ausmachte, wirkte eher nach Hühnerhaufen... selbst die ansonsten stabilen Spieler wirkten heute unkonzentriert und es gab viel zu viele Fehlpässe... so kam eigentlich gar nie ein normales Spiel auf... die Dürmentinger ihrerseits überzeugten von Anfang an mit mehr Lauffreude und waren in den Zweikämpfen schlichtweg williger und bissiger! So setzte sich auch auf der rechten Seite ein SVD-Spieler nach einem langen Ball (heute der Standard auf beiden Seiten) durch, passte nicht sonderlich scharf und genau zur Mitte, wo 3 Buchauer nicht verhindern konnten das EX-SVBB-Legende Seppe Buck den Ball mitm Rücken zum Tor annehmen konnte, sich drehen und abschliessen, dass der unplatzierte Ball dann auch noch irgendwie Jonas durch die Lappen ging passte da vollends noch ins Bild... die SGM versuchte es immer wieder über Kapitän Luca Beck, der wenigstens versuchte Bälle abzuholen und zu verteilen, nur war er leider allein auf weiter Flur und hatte keine Anspielstationen, die aus Hilflosigkeit folgenden Versuche hinter die Abwehr zu Schlenzen scheiterten an einer seriösen SVD-Abwehr die konzentriert stand. In der 35. Minute wieder langer Ball, geklärt zur Ecke und die Ecke auf den kurzen Pfosten wo sich wieder ein EX-Buchauer Rico Schlegel, seines Zeichens eher ne Legende am Glas in Buchau war, hochschraubte und gegen 2-3 Buchauer frei zum Köppen kam.... 0:2 ! 

Dem Team vom Federsee fiel nichts ein, und so half ein Schwalbenversuch in der Abwehr, als sich SVD Kapitän einfach hinwarf und nen Freistoss wollte, der gute Schiedsrichter liess weiterspielen und so kam der Pass zur Mitte wo Christian Gnannt aus 7 Metern noch die Hilfe des Innenpfosten benötigte, damit die Kugel ins Tor drudelte... so gings in die Pause, aus der das Team voller Hoffnung der Zuschauer, verbessert wieder herauskommen sollte. Aber auch dieser Wunsch blieb fromm am heutigen Tage... es wollte nix zusammenlaufen und das Spiel verflachte zusehends. Einmal kam der SVD noch vor und Patrick Schlegel kam aus ca 22,34 Metern frei zum Abschluss und donnerte das Runde ins Eckige für Jonas Gnann unhaltbare linke Klebe! DAs wars dann ... oder eben doch noch nicht ganz, denn in der 90. musste man sogar noch das 4. Tor hinnehmen... Tja... Satz mit X... das muss besser werden, sonst wirds auch mit der Kreisliga nicht allzulange etwas zu schauen geben in der kleinen Seegemeinde... 

Fußballtor

Deutliche "Klatsche" am Bussen...

Hatte der klasse und vielleicht auch etwas überraschende Auftritt am 1. Spieltag doch zuviel versprochen... oder war man sich zu schnell zu sicher.... wer weiß das schon ausser der Mannschaft um Trainer Jasko. Die ganze Aufbruchsstimmung und Euphorie vom letzten Sonntag wurde bereits nach 9 Minuten abgewatscht und bis zur Pause klatschte es dann schon weitere 3 mal, so daß sich manch Mitgereister ungläubig umschaute, ob er am richtigen Sportplatz stand... ein ganz anderes Gesicht bekamen die Zuschauer zu sehen und eben kein erfreuliches... Bussen war in allen Bereichen überlegen und ließ keinerlei Fragen aufkommen, wer hier heute als Sieger vom Platz gehen würde... da half auch der Anschlusstreffer vom wenigstens noch kämpfenden Kai Vogelsang nichts mehr, da dieser zum Ehrentreffer verkam, während man sich noch bei Jonas Gnann bedanken konnte, der eine noch höhere Pleite mit guten Paraden verhinderte. Das 5:1 in der 90. Minute war dann noch so ein wenig die Abschiedsbackpfeife, um zu verhindern, dass irgendjemand versuchen könnte, sich das Spiel schön zu reden!!! 

Hoffen wir auf unsere Heimstärke und die doppelte Motivation wenn es am nächsten Sonntag im Derby gegen den aktuellen LIga-Primus SV Dürmentingen geht. In der Vorbereitung sah man beim Blitzturnier in Altheim nicht sonderlich gut aus als man innerhalb einer knappen Stunde 0:3 verlor... es gilt also auch doppelte Wiedergutmachung! Sein wir gespannt was die Wundertüte SGM Bad Buchau/Oggelshausen/Kanzach aus dem Hut zaubert... 

SF Bussen.jpg
Fußballtor
Allmendingen 1.jpg

SGM mit souveränem Sieg...  

Nachdem die 2. der SGM mit 4:2 vorgelegt hatte, wollten sich die Jungs um Trainer Jasko Ramic nicht lumpen lassen und zumindest auch punkten. Gegen einen der Aufstiegsfavoriten und spielstarken TSV Allmendingen, versuchte man sich in einer kompakten Defensivtaktik und liess den TSV kommen. Diese taten der SGM BB/O/K den Gefallen und versuschten das Spiel zu machen. Die SGM wirkte sehr gut eingestellt und hochkonzentriert, so eroberten sie sich öfter die Bälle im Aufbau des TSV und konnten so ihre Kontersituationen über die schnellen Stürmer suchen... 

bereits in der 6. Minute schickte Luca Beck Johannes Rehberg auf die Reise, der überlief die Abwehr und setzte den Ball trocken ins lange Eck zum 1:0 !!! Oha !!! Das hatte wohl niemand so wirklich erwartet, merkte man an den Reaktionen der Zuschauer.... Als wiederum Johannes außen durchstartete, quer passte und Christian Gnannt wunderbar bediente, stand es bereits nach 14 Minuten 2:0 ... ja was isn da los? dachte sich so mancher noch... aber die SGM ließ nicht nach, zog ihr Spiel durch und hatte in der Folge sogar weitere gute Chancen auf 3:0 zu erhöhen. Vom TSV A war bis dahin nicht wirklich viel zu sehen, die kamen schlichtweg nicht durch, die Ketten standen richtig gut! So gings mit "nur" 2:0 in die Pause... konnte man das halten, oder was würde von den Allmendingern noch kommen?! 

Die Frage beantwortete der zur Pause eingewechselte Maik Frahs in der 49. Minute, wieder mal enteilte der heute prima aufgelegte Johannes Rehberg seinem Gegenspieler legte Richtung 16-er ab und der wieder genesene Stürmer der SGM hämmerte das Spielgerät mit entsprechedem Knall an die Unterkante der Latte zum 3:0... doch noch zu früh zum feiern, wer am Mittwoch das Spiel des FV Biberach verfolgte die in 6 Minuten aus einem 4:2 noch ein 4:5 hinnehmen mussten, weiß wovon die Rede ist.... 

Der TSV hatte nun doch noch die ein oder andere Chance, wobei man sagen muss, so richtig zwingend war es nicht... so musste in der 90. der bis dahin klasse spielende Tobi Miehle per Kopf sogar den Ehrentreffer noch selber übernehmen... 3:1 ein verdienter Sieg und erwartungsvoller Start in die Saison, weiter so Männer!! 

Fußballtor

Pokalaus in der 1. Runde... 

Bereits in der 1. Runde des Bezirkspokals war Endstation für die SGM Bad Buchau/Oggelshausen/Kanzach I ... trotz einiger guter Angriffe und Spielzüge, konnte sich die 11 um Trainer-Duo Ramo und Gere, für den noch im Urlaub weilenden Jasko Ramic, nicht mit einem Erfolgserlebnis belohnen... es fehlte an der letzten Idee oder Präzision oder schlichtweg an einem Torjäger... so lief man dem anfänglichen 1:0 durch Lauterach bereits nach 4 Minuten hinterher und die wieder neu formierte Abwehr machte es dem Gegner zu leicht durch zuviele individuelle Fehler in der Abstimmung. Meistens waren es Konter, die nach vielversprechenden Angriffen zu Gegentreffern führten... Einziger Hoffnungsschimmer am Horizont war die Einwechslung von Mike Frahs, der nach langer Verletzung langsam wieder an die Mannschaft herangeführt werden soll und hoffentlich das Torjäger-Problem lösen kann... denn mit dem 3:0 zur Pause schien die Partie bereits entschieden. 

Als in der 59. Minute ein weiterer Konter viel zu einfach zum 4:0 führte war das Spiel durch und selbst den Ehrentreffer musste noch ein Spieler von Lauterach durch ein Eigentor erledigen... 

Nächste Woche starten wir in die Saison und es wird höchste Zeit das wir das bekannte Sprichwort verinnerlichen (5€ ins Phrasenschwein) : Das Runde muss ins Eckige !!!! 

Lauterach Pokalspiel22.jpg
Fußballtor
Seekirch22.png

Spektakel bleibt aus... SGM Bad Buchau/Oggelshausen/Kanzach verpasst deutlichen Sieg

Aufgrund vieler Ausfälle durch Urlaub, Verletzungen und Helfer beim Laurentiusfest lief mit Ausnahme von 3-4 Spielern, dasselbe Team wie am Samstag in Ertingen auf. 

Die mitgereisten Fans erwarteten gegen einen eher durchschnittlichen B-Ligisten ein auch eher deutliches Ergebnis... aber es kam anders... 

Statt zu pressen, überliess man den Seekirchern zunächst die eigene Hälfte. Diese konnten damit dennoch nicht wirklich etwas anfangen und versuchten es meist mit langen Bällen in die Spitze die keinen Abnehmer fanden. Die SGM BB/O/K ihrerseits wollte nicht so recht in schwung kommenl, versursachte zu viele Fehler und kam so nie richtig ins Tempo nach vorne... dennoch war man Feldüberlegen und hatte dann auch, mehr durch Einzelaktionen, Chancen zur Fürhung... den richtigen Torjäger suchen wir allerdings weiterhin, denn wir vertendelten viel zu häufig vor der Kiste und es fehlte absolut die Zielstrebigkeit. Nur die eigenen Unzulänglichkeiten der Seekircher ermöglichten dann die Führung, zunächst trafen bei einem Pass in die Mitte beide IV´s den Ball nicht und Sebastian Wild alias Fischli konnte abstauben und dann grätschte man selbigen Spieler im Strafraum auch noch grob um... somit stand es nur 2:0 zur Pause... Zur zweiten Hälfte tauschten die Seekircher fast die ganze Mannschaft gegen junge, ich schätze mal A-Jugendliche aus und das machte sich bemerkbar. Viel agiler war das Spiel nun und Sie attakierten die sichtlich überraschten Buchauer sehr früh in der eigenen Hälfte! BBk/O/K wirkte zunehmend platt, hatte aber immer wieder Konterchancen... dann gabs Freistoß und im 16-er ein Durcheinander, letztlich landete der Ball im Netz, der zu diesem Zeitpunkt nicht unverdiente Anschlusstreffer... Der kurz pausierende Sebastian Wild alias Fischli wurde zurückgewechselt und hatte quasi mit dem ersten Ballkontakt die komplette Abwehr überwunden, stand allein vorm TW und schob überlegt ein zum 3:1... nun meinten alle, das wars... aber war es nicht!!! 

Mehr und mehr Fehlpässe schlichen sich ein und die Offensivtaktik funktionierte schon lange nicht mehr, so kamen die Seekircher immer wieder in Abschlussreichweite und eine Flanke fand dann auch ihren Abnehmer, Volley zum 3:2 Anschluss und kurz darauf noch ein fullminanter Hammer aus 30 Metern an den Innenpfosten und drinnen war er... 3:3 Endstand ! Letztlich nicht unverdient, weil sich die Seekircher nie aufgaben und dran blieben. Die SGM BB/O/K versäumte ihrereseits schlichtweg schon in Hälfte 1 den Deckel drauf zu machen. 

Fußballtor

Verdientes Unentschieden gegen Bezirksliga-Aufsteiger SGM Ertingen-Binzwangen

Beide Teams spielten nicht in Bestbestzung, was wiederum am Verhältnis zueinander nix änderte, die SGM Ertingen/Binzwangen war als sehr Torhungrige Bezirksligamannschaft der klare Favorit. 

So dachte auch Ersatz-Coach Rambo (Bruder vom urlaubsbedingt abwesenden Jasko Ramic) und Kollege Gerhard Beck und ließen die Jungs sehr tief und kompakt stehen. Dieser Ansatz erwies sich als sehr gute Idee, denn den Ertingern fiel nicht wirklich viel ein, im Gegenteil, immer wieder fingen die Buchauer die Pässe in die Tiefe ab und versuchten mit schnellem Umschaltspiel vors Tor zu kommen. So hatte Sohaib die ersten beiden dicken Chancen auf dem Fuss und man hätte durchaus verdient in Führung gehen können. Kurz vor der Pause passierte doch noch ein Fehler im Aufbauspiel und so kam ein Ertinger am 16-er frei zum Abschluss, die erste Chance bedeutete dann auch das 1:0 ... 

Mit einem weiteren Ballgewinn im Mittelfeld, schickte Luca Beck Sohaib geschickt auf die Reise, der liess zwei Abwehrspieler stehen, spielte auf aussen zu Feddy Beck der mitgelaufen war und nahm anschliessend dessen Flanke wieder mit dem Kopf ab, der Keeper konnte nur abklatschen und Soha drückte das Runde ins Eckige... 1:1 Pausenstand !!! 

In Hälfte 2 versuchte das Trainerteam eine offensivere Variante, was aber nicht so recht gelingen wollte und so ergab sich ein offener Schlagabtausch bis Rambo wieder umstellte auf die Defensivvariante! Das münzte sich wieder in mehr Spielanteile um und letztich nach einem ansehlichen Spielzug auch in ein Tor, Kapitän Luca Beck nach feinem Zuspiel von Christian Gnannt zur Fürhung. Kurz vor Schluss hatte Soha nochmal mit einem Sololauf das 1:3 auf dem Fuss, entschied sich aber für die kompliziertere Variante und es blieb beim 1:2... Die Ertinger drängten nun auf den Ausgleich und wurden in der 88. mit dem 2:2 belohnt. Ein gutes Ergebnis nach einem guten Spiel auch wenn das Trainerteam gerne gewonnen hätte... 

Ertinger Spiel22.jpg
Fußballtor
Spielplan Federseepokal 2022.jpg

4 : 0
1 : 2

 

 

0 : 6

3 : 0

2 : 5

0 : 4

3 : 2

3 : 0

2 : 1

1 : 2

0 : 1

0 : 5

0 : 3

SV Unterstadion                   SV Uttenweiler

Uttenweiler verteidigt Titel

Aufgrund privater Termine wurden die Spiele vom SV Stafflangen und Uttenweiler bereits am Donnerstag ausgetragen. Während sich der SVU deutlich mit 4:0 durchsetzte, wars beim SF Bussen gegen den SV Unterstadion mit 1:2 richtig knapp. Am Freitag durften dann auch unsere Jungs zum ersten mal ran und gleich gegen Topp-Favorit  SVU... nachdem man versuchte anfangs mitzuspielen und mit dem extremen Pressing nicht klar kam, stands zu Pause 5:0... um schlimmeres zu verhindern, besann man sich auf eine defensivere Taktik, die dann auch bis auf ein unglückliches Freistoß-tor aufging und das 6:0 lieferte zumindest einige Erkenntnisse für das Trainer Team. Ausrichter SV Betzenweiler stieg dann mit einem 3:0 Sieg gegen den SV Stafflangen ein. Am Samstag morgen war dann gleich wieder die SGM Bad Buchau/Oggelshausen /Kanzach I dran. Kreisliga A Duell mit einem klaren Plus für die Jungs vom Federsee, die beim 5:2 noch einige Chancen liegen liessen... aber endlich ein positives Ergebnis und so langsam konnte man auch ein Zusammenwachsen im Team sehen... s´wird! 
Die SGM BB/O/K II schlug sich anschliessend richtig gut, musste sich den A-Ligisten Dürmentingen und Unterstadion mit 4:0 und 3:0 geschlagen geben. Das Topp-Duell der Gruppe B entschied dann knapp der SV Uttenweiler mit 3:2 für sich gegen den SV Betzenweiler. Nachdem abschließend der SV Dürmentinghen gegen die SF Bussen gewann, stand auch in Gruppe A ein Finalspiel für Sonntag an. Der SV Unterstadion musste gegen den SVD gewinnen um ins Gesamtfinale einzuziehen. Und Neu-Coach Kette hatte seine Spieler gut eingestellt auf die Dürmentinger und schaffte ein umkämpftes 1:0, was zum Finaleinzug letztlich reichte... bedauerlicherweise verletzte sich ein Spieler noch schwer, wir wünwchen Ihm an dieser Stelle beste Genesung und alles Gute!!! 
Im Finale kams wie es wohl 98% erwarteten, Uttenweiler presste direkt wieder extrem und ging bald in Führung. Mit dem 2:0 nach 15 Minuten war das Finale eigentlich schon gelaufen, da der Favorit das Spiel souverän runterspielten, später noch auf 3:0 erhöhten und somit den letztn Titel vor der Corona-Pause wiederholen konnten. Wir gratulieren dem verdienten Sieger und wünschen allen Teams eine weiterhin gute Vorbereitung und ne gute Saison.  

Fußballtor

Blitz-Turnier offenbart noch einige Arbeit für den neuen Coach

Nachdem der FV Altheim gegen den SV Dürmentingen nach einem umkämpften 0:0 übers 11-er Schiessen ins Finale einzog, war Turnierfavorit SV Uttenweiler, seines Zeichens letzter Bezirksliga-Verbleibender, gegen die SGM Bad Buchau/Oggelsh./Kanzach dran... und er wurde seiner Rolle früh gerecht, direkt nach 4 Minuten gingen die Uttenweiler in Führung... nach einem Fehler im Spielaufbau. Das Team von Trainer Jasko spielte dennoch ganz gut mit und kam seinerseits ebenfalls zu der ein oder anderen Chance... leider ohne das letzte Quäntchen Glück. Und so gings in die Kabine. Wiederanpfiff und 2:0... da waren die SGM-Jungs noch bei der Besprechung in der Kabine, zumindest geistig... der SV Uttenweiler spielte sauberer und bekam deshalb mehr und mehr die Oberhand, was sich letztlich in einem 4:0 wiederspiegelte... Der Ehrentreffer zum 4:1 war wenig tröstlich... so gings gegen den diesjährigen Saisongegner SV Dürmentingen, die es zumindest bis in s11-er-Schiessen schafften, eh Sie die Segel streichen mussten... 

Aber irgendwie wirkten die SGM-Kicker müder und liessen sich den Schneid abkaufen, nach Ballverlust im eigenen 16-er konnte Jonas Gnann den ersten Schuss noch blocken, doch der Nachschuss war dann auch für Ihn zuviel, 0:1 ... und es wurde nach vorne nicht wirklich gefährlicher. Immer wieder probierte man es mit Bällen auf Außen, aber da war kein Durchkommen... Nach der Pause gabs dann eine Ecke für den SVD und an der Zuordnung muss wohl auch noch gearbeitet werden, denn einer der kleineren Spieler auf dem Platz kam am langen Pfosten im 5-er frei zum kopfen und markierte das 0:2! Danach ging nicht mehr viel, außer dass nach einem Freistoß nähe Mittellinie in den 16-er noch das 0:3 fiel... dabei blieb es dann auch und man musste sich mit dem letzten Platz anfreunden!!

Etwas überraschend feierte Gastgeber FV Altheim den Turniersieg, nach einer kompakten Leistung und einem verdienten Remis über die 50 Minuten Spieldauer , gab es auch hier Penalti-Schiessen und auch hier zeigten die Hausherren die besseren Nerven und feierten somit den Sieg! Glückwünsche aus Bad Buchau!!! 

Hoffen wir auf bessere Spiele am Wochenende in Betzenweiler!! 

3.-FVA-Blitzturnier-Flyer.jpeg
Fußballtor
Vorbereitungsspiel Muttensweiler.jpg.png

Neustart mit Licht und Schatten

Am Sonntag fand bereits das 1. Vorbereitungsspiel statt. In Muttensweiler ging es gleich gegen einen ambitionierten Gegner, der letzte Saison am Bezirksligaaufstieg erst in der Relegation scheiterte... 

Die SGM Bad Buchau/Oggelshausen/Kanzach startete in komplett neuer Formation. Nach den Abgängen zum Saisonende und ein paar Neuzugängen, musste sich das Team erst finden. 

Luca Beck, Rückkehrer nach beruflichem Auslandsaufenthalt übernahm direkt die Binde und die Verantwortung mit Kai Vogelsang zusammen im Spielaufbau. Ergänzt wurde das Mittelfeld zunächst durch Sohaib Ziani, ein technisch versierter Junge mit Potential.... die Defensive wurde mit "altbekannten" Personal besetzt und stand entsprechend gut. So hatte die SGM auch die ersten beiden guten Chancen durch Luca Kaiser, der beim Abschluss aber noch kein Fortune hatte. Und nach 8 Minuten schloss das neuformierte Mittelfeld die Schnittstelle nicht und den Pass in die Spitze erlief Stürmer Ruß perfekt und konnte das 1:0 markieren.

Muttensweiler wirkte fitter und bissiger und war in der Folge auch die aktivere Mannschaft, die SGM konnte sich dennoch punktuell mit gutem Umschaltspiel befreien. Es fehlte allerdings noch an der Präzision bei den Pässen in die Spitze... So gings in die Pause.

Nach dem Wechsel kam die SGM immer besser ins Spiel und bekamm dann auch noch einen Hand-Elfmeter zugesprochen. Topp-Torjäger "Naarland" Lukas Zimmermann nahm sich die Kugel und ein Herz... doch der gute Keeper ahnte die Ecke und konnte den Schuss an die Latte lenken. Aber die SGM war nun am Drücker und hatte in der Folge weitere gute Chancen... doch gerade in dieser Phase gab es einen Freistoß für Muttensweiler und Ruß hämmerte den Ball ins Eck... das knickte etwas die Stimmung... und als nach einem Wechsel die SGM noch nicht wieder ganz sortiert war, gab es Einwurf, Pass auf links wo der völlig verwaiste Sascha Hepp den Ball allein vor Keeper Jonas Gnann bekam und in die Maschen drosch... 3:0.

Danach passierte leider nicht mehr viel... aber für den ersten Auftritt war das eine gute Leistung, das Manko Chancenverwertung wird sich lösen müssen... dann kann das noch richtig gut werden! 

Fußballtor

Blitz-Turnier und Federsee-Pokal
Die Vorbereitung geht los !!! 

Der Start in die neue Saison ist mit Planungen des Kaders und Trainingsvorbereitungen im vollen Gange. Der neue Coach Jasko Ramic hat den Trainingsplan veröffentlicht und der Rahmen steht... nun müssen nur noch alle mitziehen, dann kann das gemeinsam ein toller Neustart in der Kreisliga A werden... 

Am kommenden Wochenende beim Stadtlauf können die Jungs ihre konditionellen Grundlagen verbessern und am Sonntag kann sich der Trainer die ersten Eindrücke des spielerischen Potentials der Mannschaft holen... Mit 3 Einheiten pro Woche bewegt sich der Aufwand im Durschschnitt und mit dem Blitz-Turnier und Federsee-Pokal gibt es  dann auch genügend Möglichkeiten zu testen und mögliche Szenarien durchzuspielen. 

Mit dem Spiel gegen Aufsteiger SGM Ertingen/Binzwangen steht dann noch ein echter "Brocken" auf dem Programm, während die SGM Oggelshausen sich beim Lokalderby gegen die SGM Seekirch messen wird. So kommen beide Teams hoffentlich verletzungsfrei und mit Vollgas durch die Vorbereitung und können dann optimistisch in die Saison 2022/23 starten. 

 

Wir freuen uns auf tolle Derbys und viele Zuschauer bei unseren Spielen und laden euch alle natürlich gerne ein unsere Teams zu unterstützen !!!!  

Vorbereitung-2022.JPG
Fußballtor
Neufra I.jpg

Ein unwürdiges Finale... aber somit auch ein verdienter Abstieg

Neuanfang... das bleibt wohl einem Jedem am tiefsten in den Ohren hängen... nachdem der Abstieg bereits feststand, wollte man sich wenigstens ordentlich aus der Bezirksliga verabschieden, immerhin konnte man dort über 10 Jahre, als Höhepunkt mit Landesliga-Ausflug, halten! Umso bitterer ist die Pille die ein jeder Zuschauer zum abschliessenden Spiel in Neufra schlucken musste... absteigen ist ja die eine Sache aber was da am Samstag dargeboten wurde war schon mehr als peinlich... bereits nach 35 Minuten 0:5 hinten, insgesamt ein plamables 1:8, selbst Christian Gnannts Ehrentreffer verdiente diesen Namen eigentlich nicht... Neufra zeigte zuletzt ebenfalls wenig beeindruckendes umso mehr war dieser Auftritt nicht Bezirksliga- Nöööö nicht Fussballwürdig... so hoffen wir eben auf den guten alten "NEUANFANG" 

Allen Abgängern wünschen wir bei Ihren neuen Aufgaben und Herausforderungen bestes Gelingen und viel Spaß, in der Hoffnung, Ihr behaltet den SVBB als Heimatverein im Gedächtnis... vielleicht bis bald mal wieder! 

Fußballtor

Ciao Bezirksliga .... 
Willkommen Kreisliga A !!! 

Den allerletzten und gaaaaanz dünnen Grashalm wollte man an diesem Samstag im Federseestadion noch ergreifen... die Rückkehr von Joris Kniele und Loris Buck in die Startelf, schürte die Chance auf das "Wunder vom Federsee" noch an... und es begann verheißungsvoll: Loris ging in der 15. Minute über links durch, flankte scharf zur Mitte wo Christian Gnannt bissig nachsetzte und einschob, die Führung und damit wäre der erste Schritt gemacht! 

Hundersingen probierte es immer wieder über den quirligen Timo Bischofberger auf der linken Seite und als sich dieser wieder durchsetzen konnte klingelte es nur 3 Minuten später im Gehäuse des SVBB... ärgerliches 1:1, da man das Spiel im Griff hatte. So ging es weiter munter hin und her und ehe es in die Kabine ging, psychologisch das wichtige 2:1, durch Loris Buck.... na also geht doch!! 

 

Sebastian Münch fand in der Pause offensichtlich die richtigen Worte denn die Jungs kamen hellwach aus der Kabine... Keine Minute war gespielt, als schon wieder Christitan Gnannt eine Hereingabe verwandelte zum 3:1 !!! Das muss es doch sein!!! 

 

Aber wie es so ist wenn man hinten drin steht, dann hat das auch einen Grund... und so kam es, dass man einen Freistoss verursachte, nur 4 Minuten später und TB zirkelte den Ball passgenau ins Eck... Anschluss zum 3:2... und nun wurden die SVBB-Beine immer schwerer und das Spiel fahriger... TB bekam man nicht wirklich in den Griff und nachdem er außen 3 Gegenspieler düpiert hatte passte er scharf in die Mitte wo der eingewechselte Lulzim Rahmani eine Zehenspitze vor Kevin Muranyi am Ball war und es war passiert... der Ausgleich! 

Nun hieß es zusammen kämpfen für den Klassenerhalt!!! 

Als Rico Schlegel (eigentlich Offensivkraft) mit zurück kam und versuchte TB am Abschluss zu hindern mit einer beherzten Grötsche, zeigte der gut agierende Schiri Freistoß an, als er der Sache aber näher kamm revidierte er seine Meinung und zeigte auf den Punkt... leider die richtige Entscheidung.... den fälligen Elfmeter verwandelte Kapitän Störkle souverän unten rechts zum 3:4.... Als Buchau dann durch Rico Schlegel noch eine Kopfballchance hatte, die nichts einbrachte, war der Abstieg perfekt... da war dann das 3:5 in der 90. wiederum durch TB nur noch ein bitterer Zusatz... Da parallel der FV Altheim gegen SChelklingen gewann, war das Ergebnis dann vollends egal.... Nach ü15 Jahren Bezirksliga verabschiedet sich der SVBB in die Kreisliga A... Neuanfang in einer Spielgemeinschaft zur neuen Saison in der SGM Federsee mit Kanzach und Oggelshausen heisst es jetzt und wir freuen uns auf die neue Saison, neue Gegner, neuer Trainer, neue Herausforderungen... Auf Wiedersehen Bezirksliga !!!  

Hundersingen1.jpg
Fußballtor
Altheim.jpg

... Die Hoffnung stirbt zueletzt !!! 

Nachdem der FV Altheim unter der Woche sein Nachholspiel gewinnen konnte, wird die Luft für den SVBB immer dünner. Nachdem nun die SF Hundersingen am WE 0:0 spielte, sind Sie fast aus dem sprichwörtlichen Schneider... aber wie das ja immer so schön ist, vor Allem beim Fussball, hat der SVBB seine Minimalchance gewahrt und fuhr endlich mal wieder einen 3-er ein!! Der FV Altheim, seines Zeichens auf dem Relegationsplatz, wollte sich an diesem Sonntag endgültig aller Sorgen entledigen, steckt nun aber nach wie vor mittendrin im Kampf um den Klassenerhalt... trotz starken Starts, denn bereits nach 4 Minuten hörte man das Geräusch durchs Stadion klingen, wenn der Ball unsanft am Pfosten abprallt... Glück für den SVBB! Und nach 7 Minuten machten sich die Münch-Jungs zum ersten mal auf, einen Konter zu fahren und die Hereingabe konnte nur per Handspiel geklärt werden... Elfer stand auf dem Programm und da hat der SVBB mit Fabi Baur einen ganz coolen Schützen am Start. Dieser verwandelte souverän zur Führung für die Gäste vom Federsee... diese spielten defensiv sehr diszipliniert, ließen Altheim kommen, die damit sichtlich ihre Probleme hatten. So gings mit wenigen Höhepunkten in die Pause. 

Nach der Halbzeit veränderte sich das Bild auf dem Rasen kaum, Buchau stand gut und Altheim fiel nicht viel ein... beide Teams spürten natürlich den Druck und wirkten verkrampft. Nach einem Fehlpass in die Spitze schaltete der SVBB schnell um und Rico Schlegel wurde auf die Reise geschickt, er versetzte den mitgelaufenen Abwehrspieler des FVA und legte den Ball elegant in die lange Ecke... 0:2 ! Sollte sich da doch noch etwas Hoffnung auftun... Als es in der 72. eine Ecke gab, wackelten die Knie wohl so heftig, dass sich keiner bewegen konnte, nur so ist es zu erklären wie J. Schneider im 5-er frei zum Kopfball kam und den Anschlusstreffer markierte... nun hiess es wieder 20 Minuten zittern, denn mit nur einem Punkt wäre der Abstieg besiegelt gewesen... Als Kevin Muranyi alias Mu in der 88. noch eine Glanzparade zog und die beste FVA-Chance vereitelte war der Sieg perfekt und der SVBB darf mit Trainer Basti Münch weiterhin vom Wunder des Klassenerhalts träumen!!  

Fußballtor

GANZ bittere Pille zu schlucken... 

Man möchte es kaum glauben, aber meistens kommt es anders und seltenst als man denkt!! 

Das war ein nasskalter Schlag ins Genick, als der FVS in der 90+2 nach einem wieder mal vertendelten Ball im Zentrum über außen Angriff, aufm zweiten Pfosten beim technisch besten Schelklinger stand niemand und der passte exakt zum eingewechselten Stürmer, der dankend annahm und dem SVBB eine ganz bittere Niederlage bescherte... Aber kommen wir zurück zum Anfang, beide Teams agierten zunächst auf Sicherheit bedacht sehr zurückhaltend. So entwickelte sich kein schön anzuschauendes Spiel, wobei beide Teams jeweils nach 5 und 8 Minuten 100-%ige versemmelten. Das wars aber zunächst aus der Kategorie Attacke! 

In der zweiten Hälfte spielten die Buchauer zunächst besser und wurden offensiv gefährlicher, nach einer Hereingabe stand Christian Gnannt goldrichtig und der SVBB ging nicht unverdient in Führung. Das sollte doch das Selbstvertrauen stärken... Als selbiger in der 68. eine weitere Großchance auf dem Fusss hatte, vereitelte der gute FVS-Keeper das 2:0 und leitete damit auch die Wende ein, denn beim SVBB schwanden sichtlich die Kräfte. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld konnte sich Gnannt nur durch ein Faul helfen, er bekam Gelb, der Gegner einen Freistoß aus knapp 40 Metern. Hoch in den 16-er und des Kaisers, nicht Bart, sondern Kopf nickte zum Ausgleich ein. Zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient. Gegen Ende spielten beide Teams nur noch hoch und weit und die FVS-ler taten dies etwas besser; der SVBB kam mehr und mehr ins schwimmen! Ein weiterer Ballverlust führte dann zu oben bereits beschriebenen Niederlage... sehr bitter, da der SChiri direkt danach das Spiel abpfiff... jetzt wirds natürlich Woche für Woche ein Finalspiel. Das Vorletzte war das heute, nächste Woche beim FV Altheim folgt das Letzte... sollten die SVBB-Jungs da auch nicht punkten wird der Gang in die A-Klasse unvermeidbar sein... aber Kopf hoch, noch ist alles möglich!!! 

schelklingen1.jpg
Fußballtor
Altshausen.png

Chancenverwertung wird zum Problem... 

In Ebenweiler liefen die Teams am Sontag auf, der ein oder andere fuhr versehentlich nach Altshausen ins Stadion, wo die Spieler normalerweise stattfinden. Doch der sehr gut gepflegte Platz ließ keine Vermutung der Vorteilnahme durch die SGM aufkommen.

Von Beginn an gab es einen offenen Schlagabtausch, wobei die SGM meist versuchte sich durchs Mittelfeld zu kombinieren, während der SVBB sein Glück in langen Bällen auf die schnellen Außen suchte. 

Es zeigte sich schnell, dass die SGM mit ihrer Variante zu einigen Möglichkeiten kam, wobei auch der SVBB seinerseits zu Chancen kam... in der 9. Minute nach einem Einwurf von Kai Vogelsang war Gio plötzlich alleine halbrechts im Strafraum und versenkte etwas überraschend zum 0:1 für den SVBB !!! Das fing ja gut an... dachte man, aber in der Folge zeigte die SGM wer heute mehr den Sieg suchte. Sie erspielten sich etliche Chancen, auch unterstützt durch Nachlässigkeiten in der SVBB-Abwehr. 

Kurz vor der Pause gab es einen Freistoß von ca. 30 Metern... halbar halbhoch aber dennoch drin... Mu war noch dran, konnte den harten Schuss aber nicht mehr um den Pfosten lenken. Und als dann Freddy Beck einen Freistoß statt nach vorne, zurück in die eigene Abwehrreihe zum Gegner flankte, sagte dieser widerum Danke und sorgte für die Halbzeitführung der SGM... das lief suboptimal... 

Wer nach der PAUSE ein aufbäumen erwartete sah sich getäuscht, die SGM blieb weiterhin Herr im eigenen Hause und erstpielte sich nun Chance um Chance, in der 61 flog ein langer Ball in den Strafraum, Mu kam raus und ... unterlief den Ball, der Stürmer sagte vielen Dank und lochte zum 3:1 ein... danach ergaben sich immer mehr haarsträubende Situationen, allerdings vor beiden Toren, denn auch die SGM war alles andere als Sattelfest... im Verhältnis bliebs aber auch bei nem 3:1 so hätte das Spiel gut und gerne 12 zu 4 ausgehen können, aber ein ansonsten sehr guter Torwart und die unzulänglichkeit der SGM Stürmer verhinderte ein Debakel... als dann soaar noch Fabi Kugler überraschend in der 90+3 das 2:3 einnickte, dachte so mancher wohl, was hätte sein können, wenn man nur schlichtweg etwas effizienter gewesen wäre... verdient hin oder her... so bliebs bei einer Niederlage die weh tut und 0 Punkten... 

Fußballtor

Keine Punkte im Abstiegsrennen

Jede Woche kommt was Neues dazu... weitere Spieler fehlen und die Personaldecke wird enger und enger... aber die Jungs die am Start sind, hauen sich richtig rein!! Leider steigerte die erneute Umstellung nicht das Niveau des Spiels, viele Fehlpässe und Ungenauigkeiten schlichen sich von Beginn an ein. Allerdings nicht nur auf Seiten des SVBB, auch Hettingen hatte durchaus Probleme mit einem geordneten Spielaufbau. Wer die SGM im Vorlauf gesehen hatte, war versucht, dieses Spiel als qualitativ hochwertiger einzustufen, schliesslich sorgten hier wenigsten die 4 eingesetzten AH-ler für ein angehobenes Niveau :-)) 

 

Wie hätte es auch anders sein können, trafen die Hettinger nach einem massiven Abspielfehler in der Abwehr, mit Spitzkick alla Öhlerbabe zischte die Pille ins Netz. auch die Hettinger konnten das... Rehberg über aussen, passte scharf zur Mitte aber eigentlich ungenau, doch eine Grätsche legte den Ball direkt Rico Schlegel vor die Füße und der zog ab, Bämm in Winkel!! 1:1 Pausenstand. 

Nach der Pause probierte der SVBB mehr nach vorne zu spielen, aber scheiterte weiterhin an seinen eigenen Unzulänglichkeiten. Mehr per Zufall ergab sich eine Flanke nach Ecke die Luca Kaiser mit der Hacke an die Latte verlängerte, den Abpraller setzte Fabi Kugler unter druck leider über die Latte. Das wäre der Lucky Punch gewesen... im Gegenzug schoss auch ein Hettinger an die Latte und es wäre soweit ausgeglichen gewesen! 

In der Schlussphase musste der SVBB seinem dünnen Kader profit zollen, denn die Kräfte liessen sichtlich nach. So kam die SG Hettingen noch zu zwei Treffern und damit zu 3 wichtigen Punkten... für den SVBB kommen nun die Wochen der Wahrheit, mit Spielen gegen ausschliesslich direkte Konkurrenten! Den Anfang macht die SGM Altshausen/Ebenweiler ein unangenehmer Gegner im Aufwind. Kräfte sammeln und los gehts, der Klassenerhalt ist möglich! 

Hettingen1.jpg
Fußballtor
Uttenweiler.jpg

Serie reißt in Uttenweiler...

Wäre auch zu schön gewesen, wenn die Serie gerade mal so weitergegangen wäre... aber zu den bereits verletzten Ausfällen gesellte sich mit Matze Fischer, welcher die letzten Wochen ein absoluter Rückhalt in der Innenverteidigung war und mit seinen Leistungen maßgeblich am Aufschwung seinen Anteil hatte. Gegen die TSG musste er verletzt vom Platz und wir hoffen er erholt sich schnell wieder, genauso wie die anderen Verletzten. 

Aber auch in Uttenweiler konnte sich das Lazarett zeigen, ebenfalls 7-8 namhafte Ausfälle hatten diese zu beklagen. Mussten das Spiel der Zweiten absagen und die Erste auffüllen. So standen sich zwei geschwächte Teams gegenüber, was die Sache vlt. etwas ausglich, allerdings mit einem kleinen Unterschied, der SVU ist aktuell 4. und der SVBB 16.... 

Und das Spiel begann äußerst ungünstig, der SVU übernahm das Spiel und kombinierte sich durch, der Stürmer legte sich jedoch den Ball am Abwehrspieler vorbei, viel zu weit vor, sah das und warf sich auf den Boden... Pfiff... Elfer.... 1:0 !!! Naja.... aber wir wollen uns hier nicht beschweren, sowas ist immer schwer eindeutig zu erkennen. 

Der SVBB setzte sich in der eigenen Hälfte fest und versuchte über Konter etwas Gefahr auszustrahlen, was nicht wirklich gelang; war Johannes Rehberg mal durch, fehlte die Anspielstation in der Mitte... Nach 17 Minuten gab es einen Zusammenprall zwischen einem Uttenweiler und Christian Gnannt (letzterer musste mit einer üblen Knieprellung raus, Uttenweiler bekam den Freistoß???)... Naja... aber wir wollen uns hier nicht beschweren, sowas ist immer schwer eindeutig zu erkennen. 

Den fälligen Freistoß für U setzte Spielertrainer Flo Geiselhart frech auf die Torwartecke, da ließ sich Mu leider einmal überrumpeln, der Ball klatschte an den Pfosten und von da genau einem Uttenweiler vor die Füsse.... 2:0 !!! 

Danach hielt Mu allerdings einige Sololäufe und Schüße und hielt den SVBB damit zunächst im Rennen... denn vor der Halbzeit passierte nix mehr.

Nach der Pause verlor das Spiel an Fahrt, die erste Hälfte war spielerisch noch ganz ordentlich, wenn man die Situation bedenkt. In der zweiten Hälfte gab es zu viele Fehlpässe, Zweikämpfe und beide Teams stellten auf das gute alte Langholz um... Luca Kaiser und Kai Vogelsang hauten sich immer wieder rein und versuchten die Bälle in die Spitze weiterzuleiten, aber an diesem sonnig-frostigen Ostersamstag bliebs letztlich bei 0 Torschancen für den SVBB und so kamen die Uttenweiler noch zum 3 & 4:0 in den letzten 10 Minuten, als auch sichtlich die Kräfte schwanden beim SVBB, der sich wirklich reinhaute und nie aufgab, letztlich aber zu harmlos war. 

Jetzt gehts zum nächsten Aufstiegsaspiranten Rottenacker, dort einen Punkt holen und dann gehts gegen die direkte Konkurrenz, da dürfte durchaus noch was drin sein... also auf gehts Jungs und Fans ... können wir das schaffen?? Joooo wir schaffen das!!! 

Fußballtor
Sieg gegen Ehingen mit Kabinenparty.JPG

3. Sieg in Folge ... gegen Ehingen

Selbst Tabellenprimus Ehingen kann die Serie der Buchauer Jungs nicht stoppen... auch wenn es anfangs noch gar nicht danach aussah, denn die TSG hatte die ersten Chancen und kam mehrfach im Buchauer Strafraum zum Abschluss, aber entweder zielten sie nicht genau genug, oder es war ein SVBB-Bein oder Muuuuuus Hände im Weg... so blieben die gut organisierten Reihen der SVBB-ler unversehrt und in der 26. Minute passierte es... Freistoß von halbrechts auf den langen Pfosten wo Friedrich Zell erst an die Latte köpfte, dann abstaubte zum etwas überraschenden 1:0 WOW!

Doch noch während sich die Ehinger und so mancher Zuschauer die Augen rieben, klingelte es erneut im Gehäuse der Gäste .... nach tollem Steckpass von Kai Vogelsang auf Lukas Zimmermann schob letzterer fein ein und es stand 2:0... zur Erinnerung wir sind 2. Letzter und Ehingen 1. 

Doch hier endet die Legende noch nicht, denn keine 10 Minuten später gab es Ecke und Christian Gnannt zirkelte den Ball auf den langen Pfosten wo Torjäger Naarland Lukas Z. hochstieg und einnickte.... 3:0 !!! 

In der 39. setzte sich ein Ehinger dann doch mal aussen durch, es gab Ecke und die Hereingabe landete direkt beim TSG-Stürmer, der sich nicht bitten ließ und so ging man leider nur mit einem 3:1 in die Pause... würden die Kräfte reichen die Führung über weitere 45 Minuten zu bringen?? 

In der zweiten Halbzeit versuchten die Ehinger nochmals ranzukommen, drängten auf den Anschluss, doch Buchau verteidigte mit Herzblut und kam immer wieder zu Kontern, so blieb die Partie offen... in der 61. nach wildem Gestochere im Strafraum spitzelte ein Ehinger den Ball über die Linie zum 3:2... noch 30 Minuten waren zu spielen... ohoh wird das reichen, es blieb spannend und die TSG hatte weitere Möglichkeiten, die sie aber allesamt versemmelten, an diesem Tag war mal der SVBB dran und in der 86. flitzte Rico Schlegel rechts durch und passte scharf zur Mitte wo der eingewechselte Freddy Beck nur eine Zehenlänge am Ball vorbei schliff... das wäre noch die Krönung gewesen, aber so blieb es bei einem letztlich auch verdienten Sieg ... dem 3. in Folge!!!  

Samstag gehts nach Uttenweiler, eher ein "Angstgegner" aber warten wir mal ab was sich Basti Münch wieder einfallen lässt?! 

Fußballtor

Pokalaus... Laiz verdient im Halbfinale

Ohne Kapitän und Leader Fabi Baur fuhren die Seestädter nach Laiz, bzw. Sigmaringen, da das Spiel aufm Kunstrasen stattfand.

Bereits nach 6 Minuten konnte Lukas Zimmermann einen Patzer in der gegenerischen Abwehr zur frühen Führung nutzen.

Danach verlegte sich die Münch-Elf aufs Kontern und ließ Laiz kommen. Die hatten in der Folge auch ein paar Chancen, meist aber gerade noch geblockt oder vom SVBB-Keeper entschärft. In der 34. konnte er einen Eckball nicht ganz sauber wegfausten und mit etwas Glück nach Volleyabnahme zappelte der Ball dann doch im Buchauer Tor.... 1:1. Nach einer schönen Kombination konnte der zur Zeit richtig gut aufgelegte Kai Vogelsang durch die Abwehrreihen Richtung Tor enteilen und stellte noch vor der Pause die erneute Führung für sein Team her! 

Nach der Pause kam der Ligaprimus der A-Klasse immer mehr auf und drängte den SVBB immer tiefer in die eigene Hälfte. Die Kräfteverhältnisse kippten eindeutig auf die Laizer Seite, die fitter wirkten und letztlich verdient zum Ausgleich kamen in der 66. Minute. Die Buchauer kämpften und hielten dagegen, zumindest bis zur 84., da wars dann passiert, das 3:2 und das AUS im Viertelfinale des Pokals... Buchau versuchte noch mal alles und machte auf, lief dann aber noch in einen Konter zum entscheidenden 4:2... 

Schade, aber in anbetracht der Tabellensituation vlt. doch besser wenn sich die Jungs nur noch auf die Liga konzentrieren können!! 

Pokalspiel Laiz.jpg
Fußballtor
SVBB-FVSLG.png

SVBB startet kleine Serie oder doch mehr... !?

Bis kurz vorm Anpfiff war man auf Seiten des SVBB noch nicht sicher ob man überhaupt spielen würde, da die Saulgauer noch am Donnerstag kampflos wegen Spielermangel gegen Ehingen verloren hatten... aber Sie kamen und hatten auch mehr als 11 Spieler dabei! Also gings los und von einer geschwächten Mannschaft war zunächst nichts zu sehen... im Gegenteil, der FVS spielte sich immer wieder gut durch die Reihen und kamen immer wieder mal gefährlich vors Tor. In der 17. Minute wars dann soweit, das zu diesem Zeitpunkt verdiente 0:1.

Danach kamen die Buchauer besser ins Spiel und hatten ihrerseits nun auch Chancen, nach einer Flanke nickte Rico Schlegel zunächst den Ball an die Latte, reagierte aber am schnellsten und köpfte beim 2. Versuch das Runde ins Eckige zum 1:1.

Nun war Buchau da und erspielte sich mehr und mehr Anteile des Spiels. Dann gings ins die Pause ... 

Mit hoher ERwartung an die 2. Hälfte kamen die Jungs aus der Kabine und plötzlich stands 1:2; da waren gerade mal 2 Minuten gespielt und dann kam der Schreckmoment des Spiels keine Minute später stand Justin Grenz erneut vorm Tor, Kevin Murani parierte zweimal glänzend ehe dann noch Fabi Kugler auf der Linie klären konnte... das wäre fast das 1:3 gewesen... beflügelt von diesem "Glück" spielten die Münch-Buben immer entschlossener aufs Tor und in der 54. schlenzte Sebbe Buck aus 20 Metern den Ball ins Netz zum Ausgleich!! 

Das Spiel wurde ruppiger, man merkte die Brisanz in diesem Kellerkrimi und in der 85. wars dann soweit eine schöne Flanke fand den Kopf von Friedrich Zell der zum Siegtreffer einnickte !!! Große Erleichterung bei den Buchauern. 

Die Saulgauer waren gefrustet und wurden handgreiflich, so musste noch ein Spieler wegen Tätlichkeit vom Platz in der 88. , das sei noch am Rande erwähnt! 

Vielleicht ist das ja der Start einer Serie... schaun mer mal 

Fußballtor

SIIIIIIEEEEEEGGGGG !!!! 

Endlich belohnt sich das Team um Basti Münch mit einem, auch in dieser Höhe hochverdienten Sieg !!! 

Anfangs versuchten beide Teams das Spiel an sich zu ziehen, gute Ordnung, aggressive Zweikämpfe! Aber es fehlte auf beiden Seiten die Durchschlagskraft!!

Ab der 30. Minute gewann Buchau zunehmend die Oberhand! Aber es dauerte bis zur 45. bis endlich ein Angriff über Rechts sauber in die Mitte gepasst wird, Sébastien Buck legt auf Fabi Baur ab, der aus ca 20 Meter mit der Innenseite in den Winkel innenpfosten und rein abschließt! Traumtor und ab in die Pause!

 

2. Hälfte machte LA auf und versuchte den Ausgleich zu erzielen… was mächtig nach hinten losging!! Nun spielte nur noch Bad Buchau und meist über rechts wo Johannes Rehberg mächtig wirbelte, so fährt Angriff über Angriff!! LA weiß sich nur noch über lange Bälle zu helfen, die aber ungenau und somit ungefährlich bleiben… aber ne 1:0 Führung ist ja immer so ne Sache, einmal nicht aufgepasst und das Spiel wäre auf den Kopf gestellt. 

Doch dann endlich in der 77. das hochverdiente 2:0!!! Flanke von Rehberg auf den zweiten Pfosten, wo Kai Vogelsang per Kopf in die Mitte passt wo Rico Schlegel nur noch den Fuß hinhalten muss!!

 

Das war’s eigentlich… weil LA dann durch war!! Letztlich kam noch das i-Tüpfelchen obendrauf… der heute Klasse spielende Johannes Rehberg zieht von rechts nach innen und schließt mit dem schwächeren linken Fuß relativ zentral ab… ein Abwehrspieler hält den Fuß rein und fälscht unhaltbar ins eigene Tor ab… laut Fußball.de sein Tor und das hat er sich auch absolut verdient

Jetzt kommt am Sonntag der FV Bad Saulgau. Nach der Hinrundenpleite mit 2:5, sinnen die Federsee-Kicker auf eine Revanche... und vielleicht den Start einer Serie?!?!?! 

ergebnis.png
Fußballtor
hohentengen1.jpg

Herber Rückschlag, nach zuletzt vielversprechender Leistung...

Nach den beiden guten Spielen in Krauchenwies und zueltzt gegen die SGM Blönried, war so mancher SVBB-Anhänger in gutgläubiger Absicht in die Göge gefahren, um die Fortsetzung beim SV Hohentengen mitzuerleben... leider konnten die Erwartungen in keinster Weise erfüllt werden. Bereits nach 40 Sekunden zappelte der Ball durch Topp-Torjäger der Liga Fabian Beckert im Netz und nach ner halben Stunde war das Thema eigentlich schon erledigt... am heutigen Tag ging gar nix zusammen... die erste ernstzunehmende Chance hatte Kai Vogelsang in der 86. und das sagt dann auch alles über die Durchschlagskraft an diesem Tage... ein klares 0:3 stand am Ende auf der Anzeigentafel und man musste sich mit hängendem Kopf trollen... mit einer der Topp-Teams der Bezirksliga kann sich der SVBB dieser Tage schlichtweg nicht messen. 

Hoffen wir auf den Nachholspieltag am Donnerstag, wenn der SV Langenenslingen zum Kellerduell an den Federsee anreist, da muss ein Dreier her, wenn die Mission Klassenerhalt nicht bereits frühzeitig als gescheitert gelten sollte... Also Kopf hoch und Siegen !!! 

Fußballtor

Bis zum bitteren Ende... 

Immer wenn Du denkst schlimmer kann´s nicht mehr kommen, dann beweist Dir das Schicksal "Doooooch! Es geht noch!" 

Nahezu in Bestbesetzung konnte der SVBB in die Partie gegen den hochfavorisierten SGM Blönried/Ebersbach starten. Aus der Vorrunde trug man noch ein Päckchen von 5 Gegentreffern, mit denen man noch gut bedient war, mit sich herum. Aber auch schon wie die Woche zuvor wirkte auch die SGM nicht wirklich auf der Höhe... die Corona-Pausen zeigen durchweg eben doch ihre Spuren. So wurde man nicht überrannt, sondern ganz im Gegenteil spielten die Münch-Buben sehr gut mit und hatten zwei richtig dicke Chancen, nach einer Baur-Flanke nickte Kai Vogelgesang nur knapp vorbei und wenig später fiel eine Faustabwehr direkt auf das Füsschen von Janik Martin, der gut schaltete und versuchte den Keeper zu überlupfen, was ihm auch gut gelang, nur eben auch neben die Kiste statt rein... auf der Gegenseite kam der Toppstürmer der SGM zweimal frei zum Abschluss, aber ein sehr gut aufgelegter Jonas Gnann im SVBB-Gehäuse parierte glänzend. So ging es verdientermaßen mit 0:0 in die Kabinen... 

Im zweiten Durchgang kamen die Blönrieder etwas besser ins Spiel, nach einem Fehlpass im Mittelfeld schalteten Sie schnell um und TJ Maier war vor Abwehr und Keeper am Ball und spitzelte diesen über die Linie zum 0:1. Der SVBB zeigte Moral und blieb dran, konnte sich zunächst aber nicht belohnen, ein schöner Steckpass auf Luca Kaiser wurde noch vom Keeper pariert, doch in der 81. Minute schickte Fabi Baur widerum Luca Kaiser auf die Reise und diesesmal war er vorm Keeper am Ball und schob an ihm vorbei ins Netz zum verdienten Ausgleich!!! 1:1 

Doch Fußball wäre ja nicht Fußball, wenn er nicht immer noch eine Überraschung für uns parat hätte... und wenn man hinten drin steht, dann leider meist keine Schöne... in der Nachspielzeit gab es einen, meiner Meinung nach unberechtigten Eckball, den unsere Abwehr noch zu einer weiteren Ecke von der anderen Seite klärte. Dann flog der Ball herein durch den 5-Meterraum ... klarer Torwartball (auch meine Meinung), doch der machte einen Schritt nach vorn, zog dann zurück und musste letztlich zusehen wie Herr Zinser aus 2 Metern das Runde ins Eckige einnickte... So eine SCH... !!!! Das war extrem bitter und überflüssig. Der eine Punkt hilft vielleicht nicht so wirklich wäre aber für die Moral immens wichtig gewesen. 

Jetzt kommt am Sonntag der nächste Knallergegner, der SV Hohentengen grüßt von Platz 2 der Tabelle .... aber wie Franzl Beckenbauer schon so schön sagte: "schaun mer mal!" 

blnried I.jpg
Fußballtor
FC Krauchenwies.png

Da der FCK einer Spielverlegung nicht zustimmte und der WfV nicht die Voraussetzungen für eine Verlegung erfüllt sah, fuhr der SVBB mit einer "Rumpftruppe" nach Ablach zum FCK. Die Zeichen standen demnach auf eine richtige Klatsche, denn der FCK gehört als 5. der Tabelle zu den besseren Teams der Bezirksliga. 

Doch davon war zunächst nicht viel zu sehen. Als Auswärtsteam ließ der SVBB den FCK kommen und stand kompakt und tief. Dem FCK fiel nichts ein außer es immer wieder mit langen Bällen in die Spitze zu versuchen. So kam der SVBB immer wieder zu schnellen Gegenstößen nach abgefangenen Bällen. Bereits nach 5 Minuten hätte Luca Kaiser mit etwas mehr Entschlossenheit das Tor für den SVBB erzielen können, ja fast müssen, 2 Meter vorm Tor quergelegt, kam er noch mit der Spitze dran und stocherte den Ball genau in die Hände des FCK-Keepers. Nach 17 Minuten zog Fabi Baur eine scharfe Flanke in den 16-er und ein FCK-ler bekam den Ball eindeutig an den Arm, den ausgestreckten wohlgemerkt... leider stand der sonst gut lenkende Schiedsrichter verdeckt und sah das wohl offensichtliche leider nicht. Auf der anderen Seite bekam Friedrich Zell einen Schuss ebenfalls Richtung Brust/Arm und somit konnte man letztlich nicht meckern... nach 29 Minuten in denen der SVBB gut mitspielte, flog wieder ein langer Ball in den Strafraum, zweimal brachte man den Ball nicht aus der Gefahrenzone so dass der 3 Entsorgungsversuch letztlich beim Spielertrainer des FCK landete der aus 11 Metern satt unter die Latte einlochte... das war unnötig! Was man den Jungs jederzeit zugestehen musste, Sie blieben dran und suchten ihrerseits den Weg nach vorne. In der zweiten Hälfte bekam die Münch-Elf sogar Oberhand und machte Druck... leider fehlte der letzte Pass oder zu ungenaue Abschlüsse verhinderten wirkliche Gefahr. Und so kams wie es kommen musste, mit einem Gegenstoß lief der Kapitän des FCK durch und konnte nur durch ein Faul aufgehalten werden, den fälligen und verdienten Elfer verwandelte der Jörg souverän. 

Danach war der Zahn gezogen wie man so schön sagt, die Köpfe gingen runter und es gab kein letztes überzeugtes Aufbäumen mehr, so hatte Lukas Zimmermann am Ende noch eine Großchance, traf aber nur übers Tor... hier wäre ein Punkt drin und auch verdient gewesen!!! 

Weiter gehts am Sonntag zuhause gegen die SGM Blönried/Ebersbach, mal sehen was unsere Jungs dort holen können! 

SVBB verliert unnötig, trotz gutem Kampf...